Kompatibilitätsliste die 2.

Es gibt mal wieder ein neue Kompatibilitätsliste für Geräte die mit der Zipabox Kompatibel sind.
Und jetzt…ohne viel Geschwafel…bitte schön:

Z-Wave Geräte

Continue Reading…

433 MHz Fernbedienung für Geräte- oder Szenensteuerung

Heute stelle ich mal ein Produkt für die 433 MHz Liebhaber vor.
Es handelt sich um die Fernbedienung der Firma Chacon (Modelbezeichnung CH54791)

 

Vorderseite

CH54791 Vorderseite

 

Rückseite

CH54791 Rückseite

 

Batteriefach

CH54791 Batteriefach

 

LED

CH54791 LED

 

 

Größenvergleich

CH54791 Grösse

 

Die Verarbeitung der Fernbedienung gefällt mir ganz gut und macht einiges her.
Hinten besteht die Fernbedienung aus weißem Kunststoff  und vorne aus einer glänzenden Oberfläche.

Eine Batterie vom Type CR2032 3V ist schon enthalten.

Zum anlernen der Fernbedienung benötigt ihr das 433 MHz Modul.

Aber fangen wir erstmal an:
Ihr klickt auf „Gerät hinzufügen“

433_neues_gerät

 

 

Im nächsten Fenster wählt ihr Chacon aus

Auswahl

 

 

Jetzt wählt ihr das Gerät LKCT 614 aus

Geräteauswahl

 

 

Sobald der Vorgang gestartet ist…

Geräte hinzufügen

 

 

…drückt ihr den An/Aus Knopf auf der Fernbedienung.
Nach ein paar Sekunden wird das Gerät erkannt und gespeichert

Gerätemanager

 

Damit ihr jetzt noch etwas mit der Fernbedienung Anfangen könnt, müsst ihr euch überlegen, was ihr damit schalten wollt.
Ich habe den Aus Knopf für eine Szene benutzt, mit der wir alle schaltbaren Steckdosen und Lampen ausschalten die Nachts nicht mehr benötigt werden.

Wir ihr eine neue Regel anlegt, habe ich euch schon hier gezeigt.

 

Und so sieht die Regel aus, mit der ich jetzt komfortabel jeden Abend alles ausschalte!

KeyFob // Szene

 

Ihr könnte natürlich auch eine Steckdose oder eine Lampe einschalten, was immer euch einfällt.

Die Fernbedienung bekommt ihr wie immer in meinem Shop

 

 

Die Wetterstation von Oregon Scientific und die Zipabox

Habe mal wieder ein paar neue Sensoren bekommen, die mir dabei helfen sollen mein Haus noch ein wenig Smarter zu machen.

Die Wetterstation von Oregon Scientific hört auf die Bezeichnung WMR86.
Warum ich mir das Paket gekauft habe, hat den Grund, dass gleich 3 Sensoren dabei sind:

– Windmesser WGR800
Regenmesser PCR800
– Thermometer/Hydrometer THGN800

 

WMR86

 

 

…und der Inhalt

 

wmr86_inhalt

 

 

Auf den Fotos sahen die Sensoren immer größer aus, als ich dachte

 

wmr86_vergleich

 

Ab sofort gibt es ein paar schöne Wetterdaten für mich, aber was ich wirklich geplant habe, ist, mein Haus noch mehr zu automatisieren.
Was ich mir überlegt habe ist, wenn unsere Markise ausgefahren ist, und der Wind zunimmt, die Markise wieder automatisch einfährt, um nicht beschädigt zu werden.

Aber es fallen mir im Laufe der Zeit bestimmt noch ein paar Dinge ein.

Sobald ich eine Regel erstellt habe, werde ich sie hier natürlich posten.

 

Kommen wir zum Einbinden der Sensoren.
Wie immer geht ihr auf Add New Device und wählt dann Oregon Scientific aus

 

Add_Device

 

Dort habe ihr jetzt die Auswahl der Geräte

 

Oregon_Devices

 

 

– Windmesser WGR800 ist in der Liste vorhanden
– Regenmesser PCR800 ist auch in der Liste vorhanden
– Thermometer/Hydrometer THGN800 gibt es in der Liste leider nicht, aber wenn ihr das Gerät THGN132ES auswählt klappt es, und ihr bekommt die Wetterdaten.

Wenn ihr das Gerät ausgewählt habt, und die 60 Sekunden ablaufen, einfach nur die Batterien in das Gerät, und schon werden die Geräte erkannt.

Danach könnt ihr noch die Beschreibung anpassen, weiter Konfigurationswerte müsst ihr aber nicht anpassen, es funktioniert alles Out of the Box.

Das Ganze schaut dann so aus

 

Aussentemperatur

Regen

Wind

Wind1

Wind_Richtung

Ich werde mal schauen, ob ich noch etwas an der Windrichtung ändern kann, also das Norden oder Westen angezeigt werden kann.

 

Beim Aufstellen der Geräte sollte ihr auf folgendes achten:

– Windsensor sollte im Freien stehen
– Regensensor natürlich unter freiem Himmel und
– der Temperatur Sensor sollte immer im Schatten stehen, laut Anleitung auf ca 1.5m    höhe

Befestigungsmatrial  ist auch dabei

befestigungsmatrial

 

Und so habe ich den Windsensor angebracht, hatte leider keinen anderen Platz

 

Windsensor

 

So und jetzt viel Spass beim nachbauen…….

 

COCO AC-1000, schaltbare Steckdose mit 433 MHz

Kommen wir noch mal zum Thema 433 MHz.

Ich mag diese Geräte, da sie günstiger sind als Z-Wave Devices aber trotzdem das gleiche machen. Die größte Schwachstelle ist meiner Meinung nach der fehlende Rückkanal um der Zipabox bescheid zu geben „Ja ich bin jetzt an“.

Das heißt, ist das 433 MHz Gerät zu weit entfernt, kann es passieren das z.B. geschaltet wird aber nichts passiert. Die Folge ist, das Gerät wird als geschaltet angezeigt, obwohl nichts passiert ist.
Deshalb werde ich meine Geräte nicht zu weit von der Box aufstellen. Wie weit das ist, muss jeder selber rausfinden.
Das kommt immer auf die Wände des Hauses/Wohnung an, also: Testen!!

So, jetzt kommen wir aber zur schaltbaren Steckdose von COCO.
Das gute und günstige Gerät nennt sich AC-1000.

ac-1000-1

 

 

Haptik und Oberfläche der Steckdose sind SUPER und ich meine Super.
Diese Steckdose muss nicht versteckt werden.

Ein kleiner Nachteil ist die Status LED, diese leuchtet nämlich immer, stört aber nicht weiter, wie ihr seht

ac-1000_led

 

Einen knappen Zentimeter über der LED ist der Knopf um die Steckdose mit der Zipabox zu verbinden.

Also wie immer, Add Device –> COCO –> AC-1000 auswählen –> Include –> den Knopf ein paar Sekunden eindrücken, am besten mit einem Kugelschreiber oder eine Büroklammer.
Die Steckdose wird ein paar Mal geschaltet und schon ist die Steckdose mit der Zipabox verbunden.

ac-1000-2

Ich habe die Reichweite der schaltbaren Steckdose mit der Zipabox getestet und bin begeistert!
Ich konnte die Steckdose im 2. Stockwerk schalten, das können die Baumarkt Steckdosen mit der kleinen weißen Fernbedienung nicht.

Für alle die diese Steckdose schnell haben wollen, tobt euch in meinem neuen Shop aus:

https://control-your-home.de/coco-ac-1000.html

433 MHz Tür/Fenster Sensor AMST-606 von COCO

Mal etwas kleines für zwischendurch

IMG_2329

Da die Zipabox mit der kleinen Erweiterung auch 433 MHz kann, muss es nicht unbedingt ein Z-Wave Tür Sensor sein, sonder es reicht auch ein günstiger 433MHz Sensor.
Der AMST-606 kommt in einer schicken Verpackung und hinterlässt einen Guten Eindruck

 

IMG_2331

Es muss nur noch die Folie entfernt werden, und schon bekommt der Sensor Strom

IMG_2332

Mit dabei ist eine Beschreibung und Befestigungsmaterial wie Klebepads (meiner Meinung zu wenig) und ein paar Schrauben, damit der Sensor nicht ganz so einfach demontiert werden kann. Das ist ratsam sollten die Sensoren an eine Alarmanlage angeschlossen sind.

Das Hinzufügen zur Zipabox ist einfach:

Add New Device –>  COCO –> AMST-606 —> Inclusion Process

Jetzt den Sensor ein paar Mal hin und her Bewegen, also Fenster auf und zu machen und schon ist der Sensor bekannt.

 

AMST-606

AMST-606_2

 

In den Einstellungen gibt es nichts zu tun…..

AMST-606 Settings

Und schon gibt es einen neuen Sensor.

Die Funkleistung ist übrigens sehr gut. Meine Zipabox steht im EG und der Sensor hat im 2. OG noch eine perfekte Funkverbindung zur Box, somit könnte ich das ganze Haus mit diesen Sensoren ausstatten, was um einiges günstiger ist als mit Z-Wave Sensoren.

Der Tür/Fenster Sensor ist mit 15,95€ sehr günstig und es ist nicht mein letzter 😉

Der Sensor kann hier bestellt werden: AMST-606

 

Markise mit Somfy Motor…..läuft

Da ich leider meine billigen Baumarkt Steckdosen nicht integrieren, kann (noch nicht) hab ich beim Stöbern
gesehen das meine Markise, die auch mit 433 MHz läuft, integriert werden kann.
Solltet ihr also eine Fernsteuerung wie diese euer eigen nennen, könnt ihr das Gerät über die Zipabox steuern.

 

Somfy_remote1

 

Auf der Rückseite der Fernbedienung befindet sich der Reset Button, den wir für die Integration brauchen.

 

Somfy_remote

 

 

Wir fügen wieder mal ein Gerät hinzu.(Add Device) und suchen dann nach Somfy RTS.
Sobald der Discovery Prozess begonnen hat, drücken wir den Reset Button für ca 2-3 Sekunden.
Die Markise fährt ein paar Mal auf und zu und schon ist das Gerät aufgenommen.

 

SomfyRTS01

 

 

Hier können wir der Markise noch einen eindeutigen Namen verpassen, sollten mehr als 1 Somfy Gerät im Haus verbaut sein.

 

Somfy0

 

 

 

Klickt man auf den Endpoint, können wir hier noch einstellen, welche Art von Gerät wir integriert haben.
Da es in meinem Fall eine Markise ist, habe ich den Typ auf Awings gestellt.

 

Somfy03

 

 

Zum Schluss müssen wir jetzt noch Einstellungen, wie viele Sekunden die Markus zum auf und zufahren benötigt.
In meinem Fall sind es 32 Sekunden, es kann aber leider nur ein Wert bis 30 Sekunden angegeben werden.
Das Ganze habe ich schon an Zipato weitergegeben, und ich hoffe, dass es im nächsten Update besser wird.

 

Unter Lights & Power habt ihr jetzt ein neues Gerät

 

Somfy04

 

 

Dank der 30 Sekunden Einstellungen könnt ihr die Markise jetzt auch nur halb oder 3/4 ausfahren.

Und jetzt viel Spass beim testen.

 

Das 433 MHz Modul für die Zipabox gibt es hier