Yamaha AV Receiver mit Zipatile einschalten

Yamaha AV Receiver

 

Hallo,

mit der folgenden Regel schalte ich mein Yamaha AV Receiver mit einem der Button auf dem Zipatile ein, stelle auf die Quelle NET RADIO, stelle die Lautstärke auf -55db und stelle auf den ersten Internet Radiosender in meiner Favoritenliste.
Folgende Http Befehle setze ich dabei ab:
Die Url muss ungefähr so aussehen, er enthält Namen des AV Receivers, hier könnt Ihr auch eine IP-Adresse eingeben, anschließend muss immer /YamahaRemoteControl/ctrl folgen:
http://rx-a1020-955a5c/YamahaRemoteControl/ctrl

Die Methode muss sofern Ihr einen Request dem Yamaha AV Receiver übergeben wollt immer POST ein. Mit GET würde man einen Status des Receivers abfragen können.

Im Body habe ich für diese Regel folgende Befehle hinterlegt, zwischen den einzelnen Regeln warte ich immer eine gewisse Zeit, da der Yamaha ansonsten die Befehle verschlucken würde:
1. On
schaltet den Yamaha Receiver „Main Zone“ an.
2. NET RADIO
schaltet den Receiver auf die Quelle „NET RADIO“
3. -5501dB
stellt den Receiver auf -55db Lautstärke ein
4. Sel
5. Sel
6. Sel

Viele Grüße
Peter

 

Regel - Yamaha AV Receiver mit Zipatile einschalten

Regel – Yamaha AV Receiver mit Zipatile einschalten

 

HTTP Anfrage - Yamaha AV Receiver mit Zipatile einschalten

HTTP Anfrage – Yamaha AV Receiver mit Zipatile einschalten

TV intelligent vom ZipaTile anschalten

TV intelligent vom ZipaTile anschalten

 

So und noch eine kleine Regel wie ihr euren TV intelligent anschalten könnt.
Da unser ZipaTile passend hängt, machen wir immer den TV über das Zipatile an.
Einfach einer der rechts Soft Tasten damit gelegen und fertig.
Zusätzlich check ich noch ob der TV nicht vielleicht schon, sobald die Steckdose Strom bekommt, sofort anspringt und dann wieder ausgemacht wird.
Benötig wird dafür:
– Steckdose mit Messfunktion
– IR Extender

Regel TV an

und natürlich nen Fernseher 😀

Viel Spass damit

Licht automatisch an/aus

Licht automatisch an/aus

 

Hier mal eine Regel die ich nutzt um im Wohnzimmer das Licht automatisch an/aus zuschalten.
Ich habe eine Dunkel Schaltung die entweder Sonnenuntergang angeht, oder aber wenn die POPP Z-Weather schon vorher meldet da es Dunkel ist.
Die Hauptregel, wenn der Dunkel Sensor auf AN ist, und Bewegung im Wohnzimmer, dann Lampen an.
Bewegt sich 1800 Sekunden keiner, geht es wieder aus. Dann kommt es nur noch auf die Sensitivität des Sensors an.

Gruß Helle

 

bildschirmfoto-2016-10-25-um-22-17-59

Außenlicht mit Dimm- und Sonderfunktionen

Außenlicht mit Dimm- und Sonderfunktionen

 

Ich habe mir letztes Jahr meine Außenbeleuchtung als Dimmversion realisiert.

Ab Sonnenuntergang ist die Außenbeleuchtung bis 23 Uhr mit 6% gedimmt.
Ab 23 Uhr geht das Außenlicht ganz aus. Ab 6 Uhr bis Sonnenaufgang wird wieder gedimmt auf 6%. Wenn der Bewegungsmelder an der Haustür ausgelöst wird, dimmt das Licht auf 100% hoch und danach wieder auf 6% oder halt 0%.
Wir haben dazu diverse Lampen im Garten, Giebeln und Hauswänden als Scene gespeichert. So können die unterschiedlichen Helligkeitsstufen einfacher angepaßt und einzelne Lichter schnell mal dazu geschaltet werden. Das geht auch vom Handy, weil nicht immer gleich Regeln verändert werden müssen.

Damit das funktioniert bedarf es einiger Vorarbeit.

Zuerst brauche ich Virtuelle Devices: alles Schalter, damit wir die Situationen manuell anpassen können.
– „Außenlicht gedimmt“ : Sagt, ob das Licht zwischen Sonnenuntergang und 23 Uhr gedimmt oder „aus“ sein soll.
– „Außer Haus“ : Schaltet das Licht auf 6%, auch nach 23 Uhr solange es dunkel ist. Wenn man mal später nach Hause kommt.
– „Im Garten“ : Besagt, dass wir im Garten sind (z.B.: bei einer Gartenparty) und die Lichter so belassen wollen, wie wir sie uns dafür eingestellt haben. Nicht, dass um 23 Uhr alle Lichter ausgehen, weil die Scene „Außenlicht aus“ gestartet wurde 😉 Bei uns stoppt dieser Schalter auch die Außenrolläden. Würde ja sonst alle Partygäste aussperren 😀

Dann virtuelle Devices, die nicht sichtbar sind. Ich benutze sie als Merker. Ich finde die funktionieren besser als die Variablen.
– Sonne : AN bedeutet Tag
– Trigger aLicht : Ist der Trigger, der die Regel startet
– aLicht Dimm : Besagt Dimmzeit ja oder Nein.

Dann brauche ich einige Scheduler: schalten die virtuellen Devices (VD)
– Sonnenuntergang: Schaltet bei Sonnenuntergang VD „Sonne“=off, „Trigger aLicht“=on
– Sonnenaufgang: Schaltet bei Sonnenaufgang VD „Sonne“=an, „Trigger aLicht“=on
– Dimmlicht an: Scheduler ab 6 Uhr VD „aLicht Dimm“=an, „Trigger aLicht“=on
– Dimmlicht aus: Scheduler ab 23 Uhr VD „aLicht Dimm“=aus, „Trigger aLicht“=on

Dann einige Nebenregeln:
verändert man die Schalter „Außenlicht gedimmt“, „außer Haus“, „im Garten“ und ändert sich der Staus beim „Bewegungsmelder Haustür“, so brauche ich jedenmal eine kleine Regel, die den „Trigger aLicht“=on setzt. (Siehe Bild 2)

Und dann die Hauptregel einfach nachbauen.

Einige Scheduler und VDs starten bei mir auch gleichzeitig die Außenrolläden.
Bei Sonnenauf- und Untergang oder einige Rollos, die in der Dimmzeit nur halb oder schon komplett herunter fahren. Aber dazu vielleicht ein anderes Mal :-p

Gruß Jan

 

merker regel regeln-uebersicht schalter trigger

Zeit und Datum in virtuellen Meter

Hier mal eine kleine Regel, um sich die Uhrzeit und das Datum anzeigen zu lassen.
Den Planer minütlich laufen lassen.

Gruß Maik

 

 

zeit_datum-zipato

Regel Schichtarbeit


Regel Schichtarbeit

 

 

Reglung der Heizung für Schichtarbeit

Als erstes habe ich für jede Schicht und jeden Schaltpunkt und für Urlaub zu Hause eine Regel erstellt, welche einen virtuellen Schalter betätigt.

BILD „ Schaltzeiten“

Schaltzeiten

Dann habe ich eine Regel erstellt, die automatisch zwischen den einzelnen Schichten umschaltet.
Der Planer schaltet jeden Samstag 23.55Uhr.

Bild „Schichtschalter“

Schichtschalter

In der folgenden Regeln schalten dann die beiden virtuellen Schalter  unter bestimmten Bedingungen den Schalter der sagt ob geheizt werden soll oder nicht.
Die diese zwei Regeln müssen pro Schicht angelegt werden.

Bild „Schalter_01“

Schalter_01
Diese Schaltzustände werden in der nächsten Regel ausgewertet und diese schalten das virtuelle Thermostat.

Bild „Thermostat_01“

Thermostat_01

Jetzt noch die Regeln Urlaub anwesend und abwesend.

Bild „Urlaub“

Urlaub

Bei der Reglung meiner Heizung habe ich die Möglichkeit über einen Kontakt diese umzuschalten.
Wenn ich diesen mit Null kurzschließe geht die Reglung in den Standby, bei einem Widerstand von 2,2 kOhm in den reduzierten Betrieb und bei 3,0 kOhm in den Heizbetrieb.
Ich habe das mit einem Fibaro RGBW-Controler realisiert, der drei Relais ansteuert.

Bild „Heizung Steuerung“

Ich habe jedem virtuellen Thermostat noch einen virtuellen Schalter, als Ausgang zugeordnet, den ich in den folgenden Regeln verwende um auszulesen ob eine Wärmeanforderung besteht.
Als erste eine Regel die alle drei Minuten läuft und den aktuellen Status aller Thermostate abfragt und ein virtuellen Meter setzt.
0 = keine Anforderung (standby)
1 = reduzierter Betrieb (Nacht)
2 = normaler Betrieb (Tag)

Bild „Kontrolle Temp.“

Kontrolle Temp.

Die Regel für Standby
Die HTTP-Anforderung setzt den Meter „STATUS“

Bild „Kontrolle Standby“

Kontrolle Standby
Regel für REDUZIERT

Bild „Kontrolle reduziert“

Kontrolle reduziert

Regel für HEIZEN

Bild „ Kontrolle HEIZEN“

Kontrolle HEIZEN

Die zweite HTTP-ANFORDERUNG in dieser Regel setzt den Meter „heizen“ auf 0 oder 1, der in der Regel reduziert wieder zu finden ist.

Die letzten drei Regeln brauchen wir, damit immer nur ein Schalter aktiv ist und die anderen auf aus geschaltet werden.

Bild „ Kontrolle Schalter“

Kontrolle Schalter

Das ganze läuft bei mir jetzt ein paar Wochen.
Das einzige Problem, nach einem Stromausfall oder einem Reboot gehen die aktuellen Stellungen der virtuellen Schalter verloren wodurch die Regel nicht mehr laufen.
Wenn man die Schalter einmal hin und her schaltet läuft es wieder.
Dafür werde ich mir noch eine Regel basteln die das ganze automatisch macht.