Energiemonitor und die Zipabox

Die Zipabox kann jetzt endlich das, was ich persönlich richtig geil finde – sie sagt mir wie viel Strom ich in meinem Haus verbrauche.

Was ich dafür brauche, ist das Aeon Labs Zangenamperimeter, den Link dazu gibt es wie immer weiter unten.

Für Deutschland braucht ihr das Gerät mit 3 Klammern, und für einen normalen Haushalt die Version mit 60A.

 

AeonLabs_HEM3_1

 

AeonLabs_HEM3_2

AeonLabs_HEM3_3

 

Und wieder muss ich dazu sagen, wenn es Strom geht und ihr keine Ahnung habt: FINGER WEG!!!

Ich selber habe es mit meinem Kumpel gemacht, der Elektriker ist und weiß was er tut.
Wenn ihr als am Hauptsicherungskasten rumfummelt, und zwar da wo es noch keine Sicherung gibt, dann zuckt ihr so lange bis es einen Stromausfall gibt, aber den gibt es zum Glück fast nie 😉

Ich zeige es natürlich trotzdem, aber es gibt eine Menge zu beachten!

Vorweg kurz zur Verkabelung des Aeon Labs HEM3.
Es gibt, wie ihr auf dem Foto sehen könnte, 9 Kabel.
3 davon gehen zu den Zangen, die um die Hauptleitung kommen und 6 Kabel (braun und blau) sind für die Stromzufuhr des Zangenamperimeters.

 

Jetzt kommen zwei Wichtige Punkte, die mich sehr viel Zeit gekostet haben (und den Zipato Support, der mal wieder sehr schnell zur Stelle war)

Jede Klammer sollte direkt nach dem Stromzähler angebracht werden, und es muss durch jede Klammer nur EIN Kabel gehen.
Ich hab den Fehler gemacht, da ich es nicht besser wusste, und hatte das Kabel von meiner Oberverteilung auch noch in der Klammer.
Ich musste dann feststellen das der Stromverbrauch aus dem Obergeschoss nicht korrekt anzeigt wurde.
– Die Kabel für die Stromversorgung des Gerätes müssen jeweils an die richtige Phase angeschlossen werden. Auch hier hatte ich alle Kabel an nur eine Phase angeschlossen. Dadurch bekommt man auch falsche Werte.

 

So fangen wir mit dem Einbau ein.

WICHTIG!!! Die Hauptsicherungen für den gerammten Stromkreislauf müssen raus, und zwar mit einem speziellen Handschuh (Schutzlederhandschuh)

 

Schutzlederhandschuh

 

Sicherung raus

 

Strom aus

 

Wenn die Sicherungen raus sind, kann gefahrlos am Sicherungskasten gearbeitet werden.
Trotzdem solltet ihr nachmessen, ob noch Strom auf den Leitungen ist.

Wenn die Leitungen tot sind, könnt ihr jetzt die Klammern um die Kabel legen.
Danach werden diese mit den Anschlüssen am Geräte verschraubt.

Für jede Phase muss jetzt noch das Stromkabel angeschlossen werden.
Achtet darauf das Klammer und Stromkabel an derselben Phase hängen.

 

Klammer

Klammern

Sicherungen

So sollte es sein

 

Hier noch mal alle Punkte wie ihr das Gerät anschließt:

– Klammern um die Hauptstromkabel pro Phase
– Es darf nur ein Kabel pro Phase und Klammer durchgehen
– Jede Phase am Gerät hat ein N/L Kabel
– Jedes dieser Kabel muss an die entsprechende Phase angeschlossen werden

Ich habe jedes L-Kabel noch an eine Sicherung gelegt, so das ich das Zangenamperemeter einzeln Abschalten kann.

 

Um das Gerät ins Z-Wave Netzwerk einzubinden, die Zipabox vorbereiten:
Neues Gerät hinzufügen –> Z-Wave.

Diesmal gibt es etwas Neues, und zwar muss der Knopf am Gerät (auf der Rückseite) nur 1x gedrückt werden.

Also 1x für die Exclusion und 1x für die Inclusion.

Danach ist das Gerät im Gerätemanager

Device

Dort könnte ihr noch die richtigen Namen vergeben, damit das ganze ordentlich ausschaut 😉

Und endlich bekommt man den Gesamtverbrauch und macht mich persönlich sehr Glücklich!

Gesamtverbrauch

 

Leider gibt es immer noch ein Problem:
Der Gesamtverbrauch in kWh wird nicht richtig berechnet.
Ein Problem von Zipato/der Zipabox kann es nicht sein, da die Werte direkt vom Energiemessgerät kommen.
Ich habe Aeon Labs schon angeschrieben, und hoffe das es dort bald eine Lösung gibt.
Sobald es eine Lösung gibt, werde ich noch mal die genauen Werte aus der Konfig Posten.

Und jetzt viel Spass beim Energie messen!

Das Gerät findet ihr HIER in meinem Shop.

Nochmal zur Steckdose mit Messfunktion…die Richtige Konfiguration!

Nabend!
Da mir vor ein paar Tagen bewusst geworden ist, dass es unter Umständen nicht ganz einfach ist, das auch die Messfunktion des Zwischensteckers richtig angezeigt wird, und wollte hier noch kurz meine Config posten, falls ihr Probleme beim Einrichten habt.

Genutzt werden kann die Konfiguration mit der TKB Home oder der POPP Steckdose mit Messfunktion.
Ich denke, dass es da draußen noch ein paar baugleiche Zwischenstecker gibt, die habe ich aber noch nicht getestet.

Ich geh davon aus, dass der Zwischenstecker schon in eurem  Z-Wave Netzwerk ist, und werde euch nur Anhand ein paar Bildern zeigen, wie die Config aussehen muss.

 

Config_Zwischenstecker_nummern

 

1. Zwischenstecker Haupt Config

 

Hauptconfig1        Hauptconfig2

 

Im Punkt Advanced sind nur Informationen enthalten, die nicht geändert werden können.

 

2. Zwischenstecker

 

Zwischenstecker

Im Punkt Events könnte ihr nachschauen wann die Steckdose geschaltet wird, und ob Wert über den Verbrauch übermittelt werden.

 

3. Zwischenstecker Status

 

Zwischenstecker Status

 

4.  Zwischenstecker State

 

Zwischstecker State

 

 

5. Zwischenstecker Verbrauch

 

Zwischenstecker Verbrauch

 

6. Zwischenstecker Current_Consumption

 

CURRENT_CONSUMPTION

 

Wenn ihr alles genau so eingestellt habt dann noch synchronisieren und vorsichtshalber aus und einloggen, dann sollte ihr die richtigen Geräte sehen

 

Media/TV Steckdose

Verbrauch

 

So und wie immer….viel Spass und bei Fragen fragen!

 

 

 

Garage ist jetzt gesichert, mit dem Vision Garagentor Sensor

Ich stelle euch heute endlich wieder ein neues „Gadget“ vor, und zwar den Garagentor Sensor von Vision. Er funkt mit Z-Wave und ist mit der Zipabox kompatibel.

 

Vision Garagentor Sensor

Der kleine Helfer ist ein Neigungssensor, und sobald der Sensor gekippt wird, hört ihr schon ein Klicken.
Der Sensor kann also nur 2 Zustände erkennen, auf und zu!

Mal kurz zum Lieferumfang:

– Sensor
– Batterie
– Montageplatte
– Klebepads
– Schrauben
– Bedienungsanleitung

Damit kann der Sensor geklebt oder geschraubt werden.
Kleben ist perfekt, wenn ihr in einem gemieteten Objekt wohnt, denn da kann der Sensor beim Auszug wieder rückstandslos entfernt werden.

Bevor ich den Sensor montiert habe, habe ich den Sensor erst mit der Zipabox bekannt gemacht.

Dazu wieder auf Add Devices dann auf Z-Wave, die Erkennung starten.
Im Exclusion Modus 3x den Knopf drücken, dann kommt der Inclusion Modus, und da dann nochmal den Knopf 3x drücken.

Add_Devices

 

add_z-wave

z-wave exclusion

 

 

Der Knopf für die Z-Wave Inclusion befindet sich beim Vision an folgender Stelle

 

Vision Garagentor Sensor_knopf

 

Nachdem das Gerät aufgenommen ist, erscheint ein neues Gerät, dem ihr erstmal einen neuen Raum zuweisen könnt

visionsensor_setting

 

Und nach dem ersten Sync erscheint auch schon ein neues Gerät unter dem Punkt Sensoren

Vision_Sensors

 

Das war es fast schon, aber ich dachte ich zeige euch noch, wie ihr den Sensor richtig montiert.
Ich habe den Sensor ganz oben am Tor montiert, da dort das Tor als Erstes kippt, und der Zustand „Offen“ schneller angezeigt wird

Vision-montage

 

Der Sensor besteht aus 2 Teilen die für die Montage wichtig sind:
– Dem Sensor
– und der Montageplatte

Als erstes schraubt ihr also die Montageplatte an euer Garagentor.
Alternativ könnte ihr ihn natürlich auch mit den Klebepads festkleben.

Montageplatte

 

Bitte achtet darauf das die kleine Nase nach unten zeigt, dort wird der Sensor nachher verschraubt

 

Sensor_einsetztn

 

 

Vision_festschrauben

 

Und das wars auch schon,das ganze noch kurz testen, und ihr seid fertig!

Viel Spass beim nachmachen.

Den Sensor könnt ihr wie immer HIER kaufen

 

 

 

Jalousiesteuerung mit TBK Home TZ08

Heute habe  ich eine Jalousie ein wenig automatisiert!
Das Thema ist nicht das einfachste, da ich im Internet kaum etwas gefunden habe, und musste ich mich selber durchkämpfen.

Eine Sache, bevor wir anfangen: DONT TRY THIS AT HOME 😉

Nein ehrlich, wenn ihr keine Ahnung vom Stromleitungen habt, muss ich euch dazu auffordern das Einbauen einem Profi zu überlassen.
Da ich weiß, dass ihr es trotzdem macht, hier eine kleine Anleitung

Das Relais ist baugleich mit vielen anderen, z.B. von Philio, Econet oder ICasa

Bildschirmfoto 2015-01-23 um 22.28.38

 

So…genug gelabert, fangen wir an:

WICHTIG: Im Sicherungskasten als Erstes die Sicherung ausmachen!!!

Erst mal alles entfernt

IMG_2257

 

Das sieht dann so aus

IMG_2258

 

Ihr sollte als Erstes schauen wie der Schalter verkabelt ist.
Bei mir war es einfach:
Lila: Kabel zum Motor
Schwarz: Leiter, der wurde dann noch gebrückt.

Folgende Anschlüsse gibt es am Relais

Bildschirmfoto 2015-01-23 um 22.48.56

N: Nullleiter (also Minus)
L: Leiter (also Plus)
S1: Kabel zum Schalter
S2: Kabel zum Schalter
NC1: Kabel zum Rolladenmotor
NC2 Kabel zum Rolladenmotor

Also habe ich das ganze Mal verkabelt

IMG_2264

Da ich leider nicht wusste, welches Kabel für hoch/runter ist, habe ich es auf gut Glück gemacht…..
Nachdem der Saft wieder auf dem Relais ist, muss der Button länger als 3, und nicht mehr als 6 Sekunden gedrückt werden.
Die Kalibrierung fängt an….bei mir aber nicht, da die Verkabelung falsch war.
Also Strom aus, schnell getauscht und das gleiche noch mal.
Die Jalousie fängt dann an, runter, hoch und noch mal runterzufahren, dann ist die Kalibrierung abgeschlossen.
Das ist wichtig damit nachher in jeder Position (20%, 50% usw) angehalten werden kann.

Jetzt das Gerät dem Netzwerk hinzufügen (3x den Schalter drücken), dann noch einem Raum auswählen und es kann getestet werden.

Bildschirmfoto 2015-01-23 um 23.05.01

Zwar unnötig aber cool finde ich die Funktion, dass der Stromverbrauch beim Hoch/Runterfahren und der gesamte Stromverbrauch angezeigt wird

Bildschirmfoto 2015-01-23 um 23.06.25

Jetzt könnte ihr anfangen die Familienmitglieder zu nerven 🙂

Viel Spass!!!

Ach ja…bei Fragen, fragen…..

 

Das Relais kannst du hier käuflich erwerben

 

Z-Wave TBK Home TZ88G, schaltbare Steckdose mit Messgerät

Heute haben ich endlich ein kleines Paket mit neuem Spielzeug erhalten…..
Alles von TBK Home.

Kommen wir heute zum ersten, die schaltbare Steckdose TZ88G.

IMG_3051 IMG_3052 IMG_3053 IMG_3054

Übliches Format, qualitativ sehr gut.

Das Gerät in das Netzwerk auszunehmen geht wie immer jaaaanz einfach.
3x den Schalter gedrückt, und schon wird die Steckdose erkannt.

Schnell noch einem Raum zugewiesen und schon kann geschaltet werden.
Das Coole an der Steckdose ist, dass sie den Stromverbrauch misst.
Wie genau das ist, werde ich noch testen und dann gibt es auch noch ein paar mehr Fotos.

 

UPDATE

Noch ein paar technische Details:
Die TZ88G kann 3000 Watt vertragen….das ist eine Menge (die normalen 433 MHz Steckdosen können meistens nur 1000 Watt vertragen).
Was ich GEIL finde, ist dass der Energie Verbrauch gleich mitgeliefert wird

Bildschirmfoto 2015-01-19 um 20.26.37

 

Bildschirmfoto 2015-01-19 um 20.26.44

So sieht das Ein- und Ausschalten aus

Bildschirmfoto 2015-01-19 um 20.22.39

Bildschirmfoto 2015-01-19 um 20.22.28

 

Die Steckdose tut was sie soll.
Im Laufe der Woche werde ich das ganze dann noch in eine Regel packen, und jetzt viel Spass beim testen.

 

Die Steckdose gibt es HIER

Der Fibaro Multi Senor ist da

Endlich ist der erste Sensor da! Jetzt kommen wir dem Smart Home doch schon ein wenig näher.
Der Sensor ist, genau wie die Zipabox ,sehr klein.

 

Fibaro01

 

Die Haptik ist Klasse! Es liegt gut in der Hand und ist sehr hochwertig verarbeitet.
Nachdem das Gerät unter Strom steht fängt die LED an zu blinken und zu leuchten.

Von Innen sieht der Motion Sensor dann so aus:

Fibaro02

 

Um das Gerät der Haussteuerung hinzuzufügen auf „Add Device“ klicken, Z-Wave auswählen und der Discovery Prozess wird gestartet.

Discovery

 

Jetzt muss der Knopf am Sensor(neben der Batterie) 3x gedrückt werden.
Das Gerät wird gefunden und hinzugefügt.
Im Menüpunkt „NEU“ gibt es ein neues Gerät das jetzt konfiguriert werden kann.

SettingsFibaro

 

Hier kann der Sensor einem Raum hinzugefügt werden, und noch eine Beschreibung erstellt werden.
Die Beschreibung ist wichtig, daß die Benutzer den Überblick behalten, welcher Sensor in welchem Raum ist.

Es kann jetzt ca 10 Minuten dauern, bis der Sensor Daten gesammelt hat und zur Zipabox überträgt.
Die Werte können jetzt im Menüpunkt Meter und Sensors begutachtet werden.

 

Fibaro_Motion

Fibaro_Temp

Fibaro_LUX

 

Über das Feintuning des Fibaro Motion Sensors werde ich auch noch etwas schreiben, da kann sich jeder von euch richtig austoben, oder den Sensor mit Standardwerten weiterarbeiten lassen.

Viel Spass!!!

 

Den kleinen Alleskönner gibt es hier