Greenwave Steckdose NP 310-F

Es gibt ja Steckdosen wir Sand am Meer….warum also noch ein neues Modell auf den Markt bringen?
Das habe ich mit auch gedacht als ich die Steckdose ausgepackt habe….

 

Keine Bunte Verpackung

Greenwave Verpackung

Verpackungsinhalt

NP-310-F Inhalt

 

NP 310-F Frontansicht

Greenwave Frontansicht

 

NP-310-F Inclusion Knopf

Greenwave Inclusion Knopf

 

Nervige LED des Zwischenstecker´s

Greenwave Nervige LED

 

Hier noch ein kleines Video der LED

Auf den ersten Blick nichts besonderes….ja ok, vom Design doch sehr schick, aber auch etwas groß geraten….

Auf den 2. Blick aber gibt es eine richtig coole Funktion.

Vorgeschichte:
Ich hatte mal eine normale Steckdose……nein im Ernst, die habe ich wirklich…mit Meßfunktion.
Wir haben uns Anfang des Jahres eine neue Kühl/Gefrierkombi kaufen müssen da unser Fernost Modell nach ein paar Jahren nicht mehr wollte.
Das neue Modell war mit A+++ gekennzeichnet und nach ein paar Wochen Laufzeit wollte ich natürlich wissen: Verbraucht das Gerät wirklich so wenig wie dran steht?

Also die gute Steckdose an das Gerät gehängt und gemessen….man kennt das.
Irgendwann aber kommen Szenen oder aber mal ein Klick auf das falsche Gerät und der Kühlschrank ist aus…fängt an die Piepen und hastenichtgesehen….ganz schlecht.

Die Greenwave NP 310-F hat aber die Funktion das An/Ausschalten über das Z-Wave Gateway zu verhindern! Sehr geil!

Zur Zeit nutzte ich die Steckdose an meinem NAS. Da hängt zwar eine USV davor, aber man möchte ja trotzdem auf Nummer sicher gehen.

Sollte jetzt jemand ausersehen die Steckdose ausschalten, passiert einfach nichts!
Die Funktion könnte ihr mit diesem Rad einstellen

Drehrad Greenwave
Stellt ihr das Rad auf folgendes Symbol, dann ist das schalten der Steckdose über das Gateway gesperrt.

Sperr-Schalter NP-310 F

 

 

Das einbinden war leicht und wie immer…..fast 🙂

Normalerweise wird der An/Aus Knopf 3x gedrückt um einen 2. Knopf zu sparen, was ich aber auch nicht weiter schlimm finde.
Aber hier gibt es wirklich einen 2. Knopf für das Inkludieren in das Z-Wave Netzwerk.

Nach dem einbinden der Steckdose haben wir 2 Geräte, wobei das 2. Gerät eigentlich nicht gebraucht wird

 

Steckdose Greenwave

Unter dem Punkt Steckdosen können wir die Steckdose jetzt schalten und drückt man auf den Button mit den Fenstern sehen wir den Stromverbrauch

 

Unter allgemeine Messgeräte wurde aber auch noch ein Gerät angelegt das nur den Verbrauch anzeigt. Das kann im Device Browser aber deaktiviert werden.

Greenwave Stromverbrauch

 

Ein anderes „Problem“ wenn mehrere Steckdosen in einem Raum sind, ist das geblinkt der Steckdose, die zeigt nämlich durch blinken an, wenn das Gateway sich mal gerade nicht gemeldet hat usw… das kann im halb dunklen schon ein wenig nervig sein.

Aber dafür gibt es eine Lösung. Und da kommen wir zu einem neuen Punkt, das hinzufügen von eigenen Parametern.
Die meisten Parameter sind von Zipato schon voreingestellt, aber nicht alle.

Um einen eigenen Parameter zu einem Gerät hinzufügen gehen wir wie folgt vor:

Auf den Gerätemanager klicken  Gerätemanager  dann auch Z-Wave

Z-Wave  und anschließend auf das Zahnrad der Greenwave NP 310-F  Einstellungen Greenwave

Im oberen Auswahlfeld gehen wir auf Konfiguration

Konfiguration

Und fügen dort den Parameter ein, um das geblinkt der Steckdose auszuschalten

Parameter

Danach synchronisieren wir noch die Box und es ist Ruhe!

Die Steckdose könnte wie immer hier im Shop erwerben.

 

 

 

 

8 thoughts on “Greenwave Steckdose NP 310-F”

  1. Gammler sagt:

    Hallo,

    das kann der Fibaro Wall-Plug aber auch, muss nur auf der Zipabox eingestellt werden. Der ist zwar 5 EUR teurer, aber dafür kann man die nervige 🙂 LED-Beleuchtung abschalten und er fällt auch nicht so klobig aus.
    Das ist natürlich Geschmackssache, aber ich finde diese riesen Zwischenstecker total schlimm. Da trifft der Wall-Plug mehr meinen Geschmack, fällt wenn man frontal drauf schaut teilweise nicht mal auf.

    Was mich mal interessieren würde wäre ein kleiner Testbericht über Z-Wave Steckdosenleisten, wie die Greenwave NP210-F… Wissenswert wäre ob die Steckdosen alle einzeln im Rule Creator zur Verfügung stehen, ob man einzelne Dosen als Permanent einrichten kann und ob eine Master-Slave-Funktion über den Rule Creator umsetzbar ist. Vielleicht kannst Du ja mal was dazu berichten, im Sortiment hast Du sie ja 😉

    Greetz

    der Gammler

    1. derHelle derHelle sagt:

      Hallo der Gammer,

      ich werde mir das mal anschauen und werde berichten 😉

      Gruß Helle

      1. Simon H. sagt:

        Hallo Helle!

        Die Steckdosenleiste von Greenwave habe ich vor kurzem bei dir gekauft und auch schon mit meiner Zipabox im Einsatz. (Danke für die schnelle Lieferung!) Die 6 Steckdosen sind alle einzeln steuerbar und liefern auch einzeln Messwerte. In der Geräteübersicht erstellt die Steckdosenleiste noch einen 7. Schalter, welcher wohl dazu gedacht sein soll, alle Angeschlossenen Verbraucher gleichzeitig ein oder aus zu schalten. Das klappt aber leider nicht. Mit diesem 7. Schalter kann man im Grunde nur nochmal die erste Anschlussdose steuern – die anderen 5 reagieren darauf nicht. Ist für mich persönlich aber nicht tragisch.

        Habe dazu ein wenig recherchiert und das ist wohl kein Fehler von zipato sondern von Greenwave denn das Problem besteht wohl auch mit anderen Z-Wave Controlern.

        Danke für den Parameter zum deaktivieren der LED – funktioniert sehr gut.

        Nervig bei Greenwave finde ich nur das die Geräte z.b. Nach einem Stromausfall alle automatisch angeschaltet werden, sich den Schaltzustand vor Stromausfall also nicht merken. Geräte von anderen Herstellen können das.

        Weißt du zufällig einen Parameter damit das auch bei Greenwave Plugs klappt? (Einzelgeräte – nicht Steckdosenleiste)

        Vielen Dank!

        Grüße
        Simon

        1. derHelle derHelle sagt:

          Hallo Simon,

          sorry aber weiter Kniffe kenne ich leider nicht…aber vielleicht ist ja wer unter den Lesern der da mehr weiß??

          Gruß Helle

          1. Simon sagt:

            Hallo Helle!

            Denke ich habe es hinbekommen. Einfach eine Benutzerdefinierte Konfiguration hinzufügen:

            Beschreibung: Power (beliebig wählbar)
            Param: 3
            Size: 4

            Und unter „Wert“ wählt Ihr entweder „0“ für „Aus“, „2“ für „An“ und „1“ für „letzter Zustand“.

            Nach dem Abspeichern setzt sich das Feld „Wert“ irgendwie automatisch auf „0“ zurück. Das Gilt auch für andere benutzerdefinierte Konfigurationen. Aber es scheint trotzdem zu funktionieren.

            Kann das jemand von euch bestätigen?

  2. Simon H. sagt:

    Danke dir trotzdem!

    Habe inzwischen etwas gefunden – weiß es aber leider nicht auf die zipabox anzuwenden:

    http://forum.fhem.de/index.php/topic,46865.0.html?PHPSESSID=hoktaaolfcth8f28vt151b7ik4 (Erster Beitrag auf der Seite).

    * configByte 0 steht für „minimale Änderung der Leistung zum Aussenden einer Alarmnachricht, in Prozent“. Sprich, wenn sich die Leistungaufnahme des angeschlossenen Verbrauchers um X Prozent ändert, gibts ein Event in FHEM.

    * configByte 3 steht für „Status nach Stromverlust“. 0 = Aus, 1 = letzter Schaltzustand, 2 = Ein

    * configByte 4 steht für „Netzwerkfehler“. 0 = LED signalisiert, 1 = LED signalisiert nicht

    Vielleicht kannst du damit ja etwas anfangen?

    Grüße
    Simon

  3. Patrick sagt:

    Hallo derHelle,

    Verstärkt die Steckdose auch das „mesh“ Netzwerk wie die fibaro wall Plug? Wenn ja.. kann man das irgendwo sehen was da alles im Umkreis an Geräten darauf zugreift?

    Lieben Gruß
    Patrick

    1. derHelle derHelle sagt:

      Hi Patrick,

      alles Geräte die ständig am Strom hängen verstärken das Netzwerk.
      Sehen kannst du das, wenn du auf ein Z-Wave Gerät im Gerätemanager klickst, und dann auf das Zahnrad und Advanced.

      Gruß Helle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.