Alarmbereiche einer INSTAR Kamera de/aktivieren

Hallo zusammen,

ich habe mir letztens eine Kamera von INSTAR gekauft, um bestimmte Bereiche im Garten z.B. zu Überwachen. Mit der Kamera ist es möglich, vier Alarmbereiche¹ zu definieren. Wenn in einem von diesen Bereichen eine Bewegungen registriert wird, dann wird entsprechend ein Video bzw. eine vielzahl an Fotos aufgenommen und auf meinem NAS gespeichert.

Ich fand diese Funktion ziemlich interessant in Kombination mit der Alarmfunktion der Zipabox. Das heisst, wenn ich zu Hause den Alarm auf der Zipabox aktiviere, dann sollen die Alarmbereiche der Kamera scharf geschaltet werden. Entsprechend soll das Gegenteil passieren, wenn ich die Alarmanlage deaktiviere, um unnötige Aufnahmen zu verhindern.

Die Kameras von INSTAR verfügen über eine CGI API², was es für mich ziemlich interessant macht in Kombination mit Hausautomatisierung. Das würde ich euch gerne einmal in einem kurzen Artikel vorstellen wollen.

Im Grunde ist es ganz simpel die Kamera über die CGI API anzusprechen. Die Regel um die Alarmbereiche zu aktivieren, kann dann folgendermassen aussehen.

alarmbereich_aktivieren

Wenn die Alarmanlage scharf gestellt wird, wird ein HTTP Request abgeschickt. Der sieht folgendermassen aus, wenn Ihr auf „HTTP-ANFORDERUNG KONFIGURIEREN“ klickt.

„http://user:password@IP_ADRESSE/cgi-bin/hi3510/param.cgi?cmd=setmdattr&-enable=1&-name=1“

In dem HTTP request schicke ich den Usernamen, das Passwort, die IP Adresse der Kamera, enable=1 (Alarmbereich aktivieren) und name=1 (den Namen des Alarmbereichs, die 1 steht für den ersten Alarmbereich) mit.

Wenn die Alarmanlage scharf geschaltet wird, dann wird der erste Alarmbereich der Kamera aktiviert. Mit dem selben Prinzip kann man natürlich noch eine Regel bauen, um den Alarmbereich wieder zu deaktivieren. Dafür müsst Ihr den Wert „enable=1“ auf „enable=0“ setzen.

Viel Spaß an die Besitzer einer entsprechenden Kamera,

Gregor

 

1) http://www.instar.de/faq_motion_setup

2) http://www.instar.de/faq_cgi_hd

5 thoughts on “Alarmbereiche einer INSTAR Kamera de/aktivieren”

  1. TechBen sagt:

    Hallo!
    Geht es wohl auch anders herum?
    Also kann die Instar-Camera bei Bewegung einen virtuellen Schalter aktivieren … quasi einen Alarm auslösen?
    Denn, sowas suche ich -will nicht noch zusätzlich Bewegungsmelder verbauen.

    Vielen Dank im Voraus!

  2. gregor sagt:

    Hallo TechBen,

    ich würde sagen, dass sollte mit der folgenden Funktion gegeben sein:

    http://wiki.instar.de/index.php/Alarm_Server_Funktion

    Dort kann man einen Befehl abfeuern, wenn der Alarm losgehen sollte und da könnte man natürlich dann das virtual http device von Zipato angeben. Ich versuche es die Tage einmal zu testen und ich gebe Dir nochmal bescheid.

    Viele Grüße,
    Gregor

  3. TechBen sagt:

    Hallo,

    auf Grund des Beitrags habe ich meine 5 Jahre alte Instar-Camera nun rausgekramt und ein Firmware-Update durchgeführt (toll, dass es für das „alte Gerät“ noch Updates gibt).
    Dort kann ich nun einen Alarm-Server eintragen. Das Problem ist, dass das Feld nur Zeichenketten bis zu einer gewissen Länge annahm – natürlich reichte das nicht.
    Ein Kurz-Url-Dienst half seltsamer Weise auch nicht weiter, möglicherweise wegen https?!

    Habe nun den Umweg über ein kleines PHP-Script auf meinem NAS gewählt.

    Bei Scharfschalten der Alarmanlage, dreht sich die Camera im Flur nun zur Haustür und die Bewegungserkennung wird aktivert. Bei Bewegung wird ein Foto per Mail geschickt, ein Upload auf den Zipato-Cloud-Speicher und ein virtueller Sensor in der Zipabox wird aktiviert.

    Wird die Alarmanlage wieder deaktiviert, wird die Bewegungserkennung der Camera auch deaktiviert und die Camera dreht sich und filmt fortan die Zimmerdecke.

  4. gregor sagt:

    Hallo TechBen,

    cool freut mich zu hören, dass Du die Cam wieder herausgesucht hast und vorallem auch für die Beschreibung, was Du genau damit machst und wie Du es erstmal gelöst hast.
    Ich bin in die selben Probleme wie Du gerannt. Ich habe mal einfach ein Ticket bei Instar aufgemacht bzgl. der zwei Probleme (1. Das die URL nur max. 128 Zeichen lang sein darf. 2) Das immer als Präfix http verwendet wird), mal schauen was als Antwort zurück kommt.

    Danke für das Feedback und VG,
    Gregor

  5. Tim sagt:

    Hallo,

    vielen Dank erst einmal für Deinen Blog. Das hilft schon sehr.

    Könntest Du zu dem obigen Beispiel bitte einmal einen Screenshot der Konfiguration des HTTP-Requests posten oder noch einmal genau schreiben, was genau unter Method, URL, Headers und Body einzutragen ist?

    Du merkst sicher, ich stehe ganz am Anfang 🙂

    Viele Grüße

    Tim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.