Homey Bridge – der neue, kleine und günstige

Ich hab ja schon lange nichts mehr geschrieben, und das liegt daran, dass der Homey Pro einfach seinen Job tut, ohne das ich ihn rebooten muss oder es Probleme gibt – ER LÄUFT EINFACH

Es gab in letzter Zeit noch eine Menge Verbesserungen, an der Oberfläche aber auch im System, z.B. das wenn mehrere Z-Wave Geräte geschaltet werden, es keine Verzögerungen mehr gibt.

Aber deswegen seid ihr ja nicht hier! Es wurde gerade Homey Bridge vorgestellt, und der Preis hat mich absolut umgehauen: 69 Euro! Das ist der absolute Wahnsinn. Das ganze ist deshalb so günstig weil, die ganze Logik nicht mehr IM Homey läuft, sondern in der Cloud. In der Homey Bridge sind nur die Antennen enthalten, die Ihr auch aus dem Homey Pro kennt

  • Z-Wave(für alle Länder)
  • ZigBee
  • 433 MHz
  • Bluetooth
  • Infrarot

Das Abo Modell erinnert ein wenig an das von Zipato, bis zu 5 Geräte sind kostenlos, für mehr kann man ein Premium Abo für 2,99 Euro im Monat abschliessen. Hier seht ihr nochmal die Unterschiede

Unterschiede Homey Pro vs Homey Bridge

Aussehen tut der kleine auch verdammt gut, würde ich mir für den Homey Pro wünschen 😉

Wie das Konzept für einen Internet Ausfall aussieht, kann ich leider noch nicht sagen, aber es bleibt interessant.

Zum Abschluss noch das Video der Keynote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.