POPP Wetterstation Z-Weather und die Zipabox

Ich hatte euch schon einmal eine 433 MHz Wetterstation vorgestellt und zeige euch heute mal die Z-Wave Wetterstation der Firma Popp Z-Weather.

Hier erstmal ein paar Fotos damit ihr wißt, über was ich hier schreibe

Z-Weather Verpackung

 

Z-Weather Einzelteile

Die Einzelteile werden dann kurz noch verschraubt, Schrauben und Muttern liegen natürlich bei

Z-Weather Zusammenbau

Z-Weather

Und so sieht das ganze zusammengebaut aus.

 

Z-Weather Zusammengebaut

Z-Weather

Z-Weather

 

Das nette Gerät ist aber nicht nur ein Windsensor, sondern auch noch einiges mehr:

  • Windgeschwindigkeit
  • Relative Luftfeuchtigkeit
  • Helligkeit
  • Luftdruck
  • Taupunkt
  • Lufttemperatur
  • Misst Sonnen- und Windenergie

Das sind schon ein paar Werte mit denen sich auch etwas anfangen lässt.
Das i Tüpfelchen ist aber noch die Solarzelle, die dafür sorgt das immer ausreichend Energie vorhanden ist, und nicht ständig eine Batterie gewechselt werden muss.
Wenn es es richtig verstanden habe, gibt es aber keinen Akku sonder einen Kondensator der sich auflädt, also absolut Wartungsfrei.

Wenn ihr die Z-Weather zusammengebaut habt, könnt ihr leider noch nicht loslegen, ihr müsst  das Gerät erstmal aufladen. Am besten legt ihr das Gerät im freien in die Sonne, dann sollte es ca 5h dauern. Ich habe de Fehler gemacht und es hinter einer Glasscheibe versucht, was leider nicht wirklich geklappt hat.

Ist die Z-Weather geladen könnt ihr den Füllstand testen, in dem ihr den Include Button 1x drückt, dann sollte die rote Led 1x aufleuchten. Wenn ihr soweit seid, oder meint es vorher versuchen zu wollen, dann kommt das übliche….

Neues Gerät hinzufügen –> Z-Wave

Dann 3x den Include Button für die Exclusion drücken und dann noch 3x für die Inclusion.
Es erscheint anschließend einNeues unter allgemeine Messgeräte.  Allgemeine Messgeräte
Dort ist dann die Z-Weather mit den ganzen Sensoren gelistet.

Z-Weather

Letzte Woche wurde der Helligkeitswert noch in LUX angezeigt, was aber nicht richtig war.
Nachdem ich die Info weitergegeben habe, wurde es prompt in % geändert.
Jetzt fehlen nur noch die Werte CUMULATIV_CONSUMPTION und ELECTRIC_PULSE_COUNT. Ich denke, dass es spätestens nächste Woche geändert wird.

Es kann bis zu einer Stunde dauern bis die ersten Werte eintrudeln, also nicht verzweifeln.

Da die Z-Weather sich in der Nacht, da dort meistens die Sonne nicht scheint, abschaltet und für ca 5h keine Werte sendet, sollte ihr den Aufwachintervall auf den Maximalwert setzen. Nach meinen Test sind das 286 Minuten. Um das zu tun macht ihr folgendes:

Auf den Gerätemanager klicken device dann unter Z-Wave nach der POPP Weather Station suchen und auf das Zahnrad klicken einstellungen .
Dann auf Konfiguration klicken. Dort gibt es dann auch nur diese eine Einstellung

Z-Weather Einstellungen

Wert ändern, speichern und dann synchronisieren.

Jetzt  sollte das Gerät nicht mehr orange oder rot werden.

Das Gerät hat aber 3 Gründe um aus dem Standby zu erwachen:

  • Es wird hell
  • es wird dunkel
  • der Wind ist schneller als 6 m/s

Z-Weather

Damit könntet ihr euch also eigene Regeln für Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang bauen, oder aber die Markise einfahren wenn der Wind zu stark wird.

Zum Schluss wollte ich euch noch kurz sagen, dass ihr die Z-Weather am besten nicht in die direkte Sonne hängt, damit die Temperaturwerte nicht verfälscht werden.

Bis Ende der Woche bekommt ihr die Z-Weather in unserem Shop für 99 Euro mit dem Rabatt Code: wetter2016
Das gute Stücke gibt es wie immer im Shop —> Z-Weather

10 thoughts on “POPP Wetterstation Z-Weather und die Zipabox”

  1. Caspar Molto sagt:

    Seit 8 Monaten nutze ich Popp Weather und bin sehr zufrieden. Den Wert für Luminance (Lux) sollte man nur bedingt benutzen er weicht doch von dem wirklichen Wert stark ab.

    Es fehlen nur noch die Werte CUMULATIV_CONSUMPTION und ELECTRIC_PULSE_COUNT. Helle schreibt: „Ich denke, dass es spätestens nächste Woche geändert wird.“

    Das ist wieder eine typische Zipato Aussage, denn das sagen die bereits seit 8 Monaten und gemacht wird es, wie so vieles andere, irgendwann oder auch nie.

    1. derHelle derHelle sagt:

      Lux in % hat innerhalb von 2 Tagen geklappt…denke der Rest kommt auch…war übrigens meine Aussage 😉 nicht die von Zipato

  2. Andreas sagt:

    Warum eigentlich Lux in %? Was ist denn 100% bei der Messung der Helligkeit ein Wert? Das verstehe ich nicht ganz und stehe auf der Leitung.

    1. derHelle derHelle sagt:

      Hi Andreas,

      100 ist absolut hell und 0 absolut dunkel…die 4in1 Sensoren geben das Licht auch so an.

      Gruß Helle

  3. Günter Varga sagt:

    Eine Frage hätte ich noch. Was benötigt man zusätzlich, damit es draussen funktioniert wegen der schwachen Z-Wave-Leistung u. der Wände zw. Controller+Z-Weather. Habt Ihr einen Signalverstärker bzw. bis zu welcher Entfernung funktioniert die Übertragung (u. Wände/Bäume dazwischen)?

    1. derHelle derHelle sagt:

      Hi,

      da kannst du in der Nähe einen Repeater oder eine Z-Wave Steckdose hinsetzten.
      Dann werden die Signal weitergeleitet.

      Gruß Helle

  4. Stephan sagt:

    Hallo Helle, Ist die Solarzelle auch auf der anderen Seite zu montieren?

    1. derHelle derHelle sagt:

      Hi Stephan,

      wie genau meinst du das?

      Gruß Helle

  5. Stephan sagt:

    Beste Grüsse
    Stephan

  6. DUC750 sagt:

    Hallo zusammen,

    wie sind Eure Erfahrungen? Lieber POPP oder Netatmo? Wo liegen die Vor- und Nachteile der beiden Wetterstationen? Bin unentschlossen welche die beste Wahl im Zusammenspiel mit der Zipabox ist.

    Danke und Gruß
    DUC750

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.