ZipaTile – Google Wifi und Anwesenheitserkennung

Google Wifi und Anwesenheitserkennung

 

 

Zuhause wurden immer wieder Stimmen laut, das unser WLan doch so schlecht wäre……

Zugegeben…eine FritzBox im Schrank und noch einen Repeater der über unser Stromnetz kommuniziert und schwankende Datenraten produziert ist auch alles andere als optimal.

Dazu sagen muss ich aber noch, das wir hier inzwischen echt eine Menge Geräte im WLan haben, und Mama und Papa ebenfalls im Netz surfen 😉

Vor ein paar Wochen habe ich dann Google Wifi gesehen und auch schon ein paar gute Bewertungen gelesen……das Problem das ich jetzt aber hatte war die Anwesenheitserkennung.

Die Stimmen wurden dann also immer lauter….ich konnte Sie nicht mehr ignorieren und bin dann los…..stolze 249 Euro für 2 Google Wifi Zugangspunkte.
Das Wifi war schnell aufgebaut und alle verkabelten Geräte umgezogen. Nur hatte ich ab dem Zeitpunkt leider keine Anwesenheitserkennung!

Ich fing dann an mit arp-scan zu exprimieren und habe mir ein kleines Script geschrieben…..aber das ist schon sehr ungenau und entspricht nicht meinen Standards.
Nachdem ich dann auch keine brauchbaren Informationen zur API gefunden habe bin ich durch Zufall auf IFTTT gestoßen…..oft von gehört nur nie benutzt….

Und dort bin ich fündig geworden 🙂 Yihhaaaaa
jetzt gibt es nicht alle paar Minuten einen Event, sondern immer nur wenn jemand das WLan verlässt oder wieder eingebuchtet wird.

Hier die Anleitung wie ihr euch die Anwesenheitserkennung baut

Geht auf die Webseite: http://ifttt.com
Erstellt euch einen Account und klickt rechts oben auf euren Namen. Es öffnet sich ein Menü und ihr könnt auf „New Apple“ klicken

Dann solltet ihr das hier sehen

 

 

Klickt auf das Blaue + und ihr bekommt eine Auswahl von Services.
Suchen könnte ihr natürlich auch:

Klickt dann auf Google Wifi. Dort gibt es dann den Button Connct:

 

Jetzt müsst ihr IFTTT Zugriff auf euren Google Account gewähren und zwar mit dem Account mit dem ihr auch Google Wifi betreibt.

Nachdem IFTTT jetzt Zugriff auf euer Google Konto hat geht es mit der Auswahl des Triggers weiter:

 

 

Wir fangen dann mal mit „Device Connects“ an. Für jedes Handy brauchen wir immer zwei Trigger, einmal Connect und einmal Disconnect.

Danach bekommt ihr ein Auswahlfeld, welches Gerät ihr überwachen möchtet…hier wählt ihr das entsprechende Handy aus und klickt auf Create.

 

Jetzt müssen wir auswählen was passieren soll, wenn der Trigger ausgelöst hat:

Klickt wieder auf das + und sucht nach Webhooks

Hier gibt es nur eine Möglichkeit:

 

Folgende Felder müssen wir hier füllen:

  • URL
  • Methode auswählen : POST
  • Content Typ bestimmen: text/plain

 

Die URL bekommt ihr von eurem virtuellen Sensor aus dem ZipaTile/ZipaBox.
Solltet ihr nicht wissen wie das geht: HIER findet ihr die Infos

Hinter die URL vom virtuellen Sensor müssen wir noch ein true oder false setzten.

  • Device connects: true
  • Device disconnects: false

 

Jetzt nur noch auf Create Action und das war´s:

Das gleiche baut ihr jetzt noch mit Device Disconnect und fertig ist eure Anwesenheitserkennung.

Das Google Wifi bekommt ihr –>> HIER <<– 

Viel Spaß damit…..

 

 

 

2 thoughts on “ZipaTile – Google Wifi und Anwesenheitserkennung”

  1. Thomas S sagt:

    Super Anleitung, hat bei einem Bekannten auch „super“ (mit Probieren 🙂 ) funktioniert.
    Geht das auch mit einer Fritzbox? Ich würde jetzt ungerne nur dafür 250€ ausgeben wollen.

    1. Thomas S sagt:

      ok… schneller geschrieben als nachgeforscht 🙂
      Geht auch aber „nur“ über Umwege. Nicht direkt, so wie ich gelesen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.